flattr this!

Spätestens seitdem das iPad in den USA erschienen ist, blühen überall iPad optimierte Webseiten auf die mit Hilfe von HTML5 erstellt werden.
Allerdings wird HTML5 in den meisten Fällen nur zur Einbindung  von Videos genutzt, doch die Spezifikationen bieten viel mehr wie z.B. Geolocation und gerade auf dem iPad und iPhone auch Multi-Touch.
Ja, richtig gelesen. Das iPhone und das iPad erlauben das Erstellen von Multi-Touch Web-Applikationen. Wie es bei Android Geräten aussieht weiss ich nicht.
Ich habe mich seit Freitag immer mal wieder  damit auseinander gesetzt und habe es zu zwei kleinen Demos gebracht.

Mir tun sich dort gerade wieder einige Ideen auf, was sich damit so alles machen lässt, gerade auf Geräten wie dem iPad, die genug Fläche zum touchen bieten.
Ich werde mal schauen in wie weit sich die Multi-Touch Fähigkeit  in ein MooTools Plugin pressen lässt

19. April 2010 iPhone, Programmieren

flattr this!

Gerade ist sie zu Ende gegangen, die Apple Keynote zum neuen iPhone OS in Version 4.0 und ich möchte gar nicht auf die offen angesprochenen Features eingehen, sondern auf die Dinge die im Hintergrund aufgefallen sind, die aber Onkel Steve zum aktuellen Zeitpunkt nicht angesprochen hat.

Bluetooth keyboards

Das iPad kann es schon, in Zukunft vielleicht auch das iPhone und der iPod Touch:
Texte schreiben mit Hilfe einer über Bluetooth angeschlossenen Tastatur.
Ob es für das iPhone nützlich ist ist fraglich, vielleicht beschränkt es sich auch nur auf das iPad.
Sinn machen würde es auf dem iPhone vielleicht wenn der VGA Adapter des iPad auch auf dem iPhone funktioniert und man Programme wie Pages, Numbers etc. auf einem externen Bildschirm starten kann.

Quick Look

Apple hat mit OS 3.0 sein aus Mac OS X bekanntes Spotlight integriert und nun ist scheinbar das seit Mac OS X Leopard bekannte Quick Look dran.

Wie soll es funktionieren?

Wie der Rest dieses Beitrags ist auch dies nur eine Vermutung:
Ich kann mir vorstellen, dass man mit einem längeren Tap auf einen E-Mail Anhang oder einem Thumbnail in der Galerie  eine kleine Vorschau auf die jeweilige Datei bekommt.
Die Dauer des Tap wird sich wohl an dem des für Umlaute bei der Tastatur orientieren.

Mehr Features wie digitaler zoom, Fotos drehen, neuer Taschenrechner und weiteren im kompletten Beitrag.

8. April 2010 Allgemeines, Apple, iPhone, iPod, iTunes