CSS3 Edit

flattr this!

Ich möchte euch kurz ein kleines Tool vorstellen, welches ich mir selbst gebastelt habe um mir die Web-Entwicklung etwas zu erleichtern.
Ich habe mir einen kleinen CSS3 Gradient-Editor gebastelt, der nach dem “What you see is what you get”-Prinzip  am Ende einen CSS Code für Farbverläufe ausspuckt.
Ich habe mir diesen Editor deshalb gebastelt, weil ich mich selbst immer recht schwer getan habe derartige Verläufe zu erstellen, vor allem da der Code für WebKit (Safari, Chrome) und Gecko (Firefox) etwas unterschiedlich ist.

Ihr könnt die Farben selbst wählen und die Position an der diese Farbe erreicht wird.
Die WYSIWYG-Funktion funktioniert aktuell nur in Firefox und Safari/Chrome.

Es werden demnächst noch ein paar Funktionen dazu kommen um sich nicht nur auf die Farbverläufe zu spezialisieren.

> Zum Editor

Schlagwörter: , , , ,

27. August 2010 Programmieren