[gamescom] Forza Motorsport 4

flattr this!

Eine kurze Runde auf der Rennstrecke und ein paar Minuten Ferrari bestaunen mit Hilfe von Kinect, das war mein Einblick in Forza Motorsport 4 auf der gamescom 2011.
Die Grafik hat sich im Gegensatz zum Vorgänger verbessert und schmeichelt den Augen. Die Physik ist für mich genauso realistisch wie in Forza 3, diese habe ich aber auch nicht gezielt getestet, für mich stand das Renn-Feeling selbst im Vordergrund.

Top Gear

Forza 4 kommt dabei aber mit einem zusätzlichen Feature, einer Top Gear Integration.
Mit Top Gear ist natürlich das Automagazin des britischen Fernsehsenders BBC Two gemeint welche mittlerweile ein weltweites Publikum begeistert.
In Forza Motorsport 4 könnt ihr die Wagen auf der Top Gear Rennstrecke testen und in dem Autovista Modus erklärt euch Jeremy Clarkson alles zu den Fahrzeugen.

Autovista

Den Autovista Modus durfte ich mit Kinect testen. So ist es euch möglich, euch um das Fahrzeug herum zu bewegen, Motorhaube und Türen zu öffnen und euch beliebige Stellen am Fahrzeug genauer anzuschauen.
Die Steuerung ist dabei sehr intuitiv: Lehnt ihr euch nach links oder rechts, bewegt ihr euch um das Fahrzeug herum. Mit der Hand könnt ihr dann Interagieren. Hinter den meisten Punkten die euch am Fahrzeug angezeigt werden verstecken sich Informationen zur entsprechenden Ausstattung wie zum Beispiel dem Motor, der Innenausstattung oder dem Heckspoiler, die euch von Top Gear Moderator Jeremy Clarkson vorgestellt werden.
Greift man aber zum Beispiel den Türgriff und zieht an ihm als wolle man eine echte Fahrzeugtür öffnen, so geht die Tür auch auf und im nächsten Schritt kann man sich sogar in das Fahrzeug hinein setzen. Dies klappt sowohl auf der Fahrer- als auch auf der Beifahrerseite.

Fazit

Es fühlte sich insgesamt wie Forza 3 mit einem leichten Grafik Update an. Es stellt sich einem die Frage, ob man bei der Suche nach einer Rennsimulation für die XBox 360 auf das kommende Forza Motorsport 4 warten soll, oder ob man doch zur günstigeren Forza Motorsport 3 (Ultimative Sammlung) greifen soll.
Forza 4 sieht genial aus und ist wohl das neue Vorzeigebeispiel für die XBox 360. Wer allerdings nur eine Rennsimulation sucht und auf die etwas bessere Grafik und den kleinen Zusatzfeatures wie Autovista verzichten kann, ist mit Forza 3 wohl erstmal günstiger beraten.

Die nachfolgenden Bilder stammen leider aus meiner Videoaufnahme, deswegen bitte ich die Qualität zu entschuldigen.

Schlagwörter: , , ,

24. August 2011 Games, gamescom, Xbox