Hass auf heutige Spielegenerationen

flattr this!

Ich zocke gerne, wenn ich die Zeit dafür finde. Und es gibt einige gute Spiele da draussen, doch diese Woche findet in Los Angeles die Electronic Entertainment Expo oder kurz: E3 statt.
Leider machen mir die bisherigen Pressekonferenzen wieder bewusst, wie Spieler heutzutage ausgebeutet werden.
Es werden Spiele INKLUSIVE DLCs (Downloadable Content) angekündigt. Allein soetwas finde ich schon eine Sauerei. Das heißt doch schon von vorn herein, dass man ein unfertiges Spiel kauft. Dazu muss man dann im Schnitt für einen DLC etwa 10-15 Euro auf die digitale Ladentheke blättern.
Früher kam meist erst nach einem Jahr oder länger mal ein “Expansion Set”, was einen Bruchteil des vollen Spiels gekostet hat und auch meist nur erschien, wenn sich das Hauptspiel gut verkauft hat.
Der letzte Shooter der mich gefesselt hatte war Battlefield 3. Nachdem Call of Duty sein “Elite”-Netzwerk bekommen hat war ich froh nicht für solchen Kram zusätzlich noch bezahlen zu müssen, doch heute bekamen alle Battlefield 3 Spiele eine Faust ins Gesicht geschlagen: Electronic Arts kündigte Battlefield Premium an.
Dieser Dienst kostet 50€!!!! Also so ziemlich das gleiche, was Battlefield 3 schon zu Release gekostet hat.
Das beinhaltet 5 DLCs plus ein paar Items zur Anpassung von Waffen und Spielfigur.
Allein die DLCs sollen einzeln gekauft etwa 75€ kosten. Dazu kommt: Einer dieser DLCs ist “Back to Karkand” welches einige Wochen nach dem Release von BF3 erschienen ist und schon von vornherein angekündigt war, allerdings den Besitzern der Limited Edition kostenlos zur Verfügung gestellt wurde.
Man kauft den DLC also sogar doppelt!

Apropos  Limited Edition

Die Bezeichnung “Limited Edition” hat heute wohl auch keine Bedeutung mehr. Früher war eine Limited Edition wirklich auf ein paar Tausend, vielleicht mal hundert-tausend Exemplare limitiert, doch heute? Nehmen wir uns wieder Battlefield 3: Ich habe nicht ein Exemplar gesehen, auf dem nicht “Limited Edition” zu lesen war.
Diese Bezeichnung ist heutzutage wertlos geworden. Ich glaube nichtmal mehr, dass “Collectors Edition” Ausgaben von Spielen den gleichen Wert erreichen können wie CE und LE-Versionen von vor etwa 15 Jahren.

Spieler werden nur noch ausgebeutet und es ist traurig zu sehen, wie die Massen einfach mitmachen und sich auch noch freiwillig ausbeuten lassen.
Ich habe kein Problem mit DLCs, aber so wie es sich in den letzten Jahren entwickelt hat zeugt das nichtmehr von Qualität.