Joby GorillaPod SLR Zoom

wpid-Photo-21.09.2012-1842.jpg

flattr this!

Seit dem ich meine Canon EOS 600D habe, mache ich gerne Fotos damit, aber immer öfter reichte mir ein normales Stativ nicht. Meist ist es für meine Einsatzzwecke zu groß oder der Untergrund so uneben, dass es mir zu lange dauert die Beine des Stativs ordentlich auszurichten. Und warum nicht auch mal die Kamera an einem Ast oder dem Rohr eines Gerüstes befestigen?

Genau das ermöglicht der GorillaPod von Joby. Ich habe mir die SLR-Zoom* Variante zugelegt.

Der GorillaPod hat 3 flexible Beine mit je 9 Gelenken die man beliebig Positionieren kann. An jedem Gelenk befindet sich eine Gummierung, die sicheren Halt garantieren. Sie lassen sich schnell um ein Rohr oder einen Ast wickeln und halten die Kamera problemlos.

Die SLR-Zoom Variante hält Kameras mit einem Gewicht von bis zu 3kg. Befestigt wird sie mit Hilfe eines üblichen Stativ-Gewinde. Dieser hat meist eine Größe von 1/4″, es liegt aber auch ein Adapter für 3/8″ Gewinde bei.

Es gibt noch eine größere Version des GorillaPod, die Focus Version, die bis zu 10kg tragen kann.
Kleinere Versionen für Kompaktkameras sind auch erhältlich, sowie Zubehör wie Kugelkopf und die CineSkates, die aus dem GorillaPod Focus einen Camera Slider machen.
Eine Übersicht an GorillaPods findet ihr bei Amazon*.

 

Schlagwörter: , ,

23. September 2012 Fotografie, Testberichte