Nachgemachte Lightning Kabel und Adapter

flattr this!

Mit dem iPhone 5 und den neuesten iPod Generationen hat Apple den „Lightning Connector“ eingeführt, der den in die Jahre gekommenen „30-Pin Connector“ ersetzt. Mittlerweile nutzen auch das iPad der 4. Generation und das iPad Mini diesen Anschluss.
Das Problem an der ganzen Geschichte ist bei vielen der Preis für neue Kabel und Adapter. Apples Lightning auf USB Kabel kostet 19€ , der Adapter vom 30-Pin auf Lightning sogar 29€.
Inzwischen gibt es günstigere Lightning Kabel bei Amazon* und eBay, doch vor diesen möchte ich hier warnen!

Seid vorsichtig mit billigen Lightning Kabeln und Adaptern

Ich habe mir testweise ein USB Kabel bei Amazon bestellt um zu schauen wie gut diese Kabel sind. Es hat ~10€ gekostet und war dieses Geld nicht wert.
Das iPhone hat teilweise nicht geladen und man durfte das Lightning Ende nicht großartig bewegen, da sonst die Verbindung direkt getrennt wurde.
Natürlich habe ich das Kabel zurück geschickt und bekam ein neues. Das neue Kabel sah dem original von Apple ein ganzes Stück ähnlicher und funktionierte auf anhieb.
 Allerdings sah der Lightning Anschluss etwas merkwürdig aus

Die Kabel scheinen soweit zu funktionieren. Wo ich aber besonders vorsichtig wäre, sind die 30-Pin auf Lightning Adapter.
In diesen Adapter gehören Chips, die die alten, analogen Signale in digitale umwandelt. Sync etc. kann (!) funktionieren, aber wenn ihr diese Adapter an eurem Sound-System verwenden möchtet, habt ihr vermutlich Probleme.
Wenn ihr euch trotzdem an den günstigen Kabeln und Adaptern versuchen möchtet, mein Tipp:

Finger Weg von eBay und China-Shops.
Versucht es bei Amazon und wenn ihr nicht zufrieden seid,
schickt die Ware wieder zurück!

 

Schlagwörter: , , , ,

3. Dezember 2012 Gadgets, Testberichte