flattr this!

THPS2 App IconJahre ist es her als damals Tony Hawk’s Pro Skater 2 (kurz: THPS2) für die Playstation und andere Konsolen erschien.
Da ich aber damals nie eine eigene Spielkonsole ausser einem GameBoy hatte, wurde Tony Hawk’s Pro Skater 2 bei Freunden gespielt bis ich es irgendwann auf dem PC erworben habe als es einem Spiele-Magazin beilag.
Immer schon gehörte es zu meiner Lieblings-Episode in der Tony Hawk Serie und seit ein paar Wochen gibt es dieses Spiel auch für das iPhone!
Der einzige Nachteil: US-Appstore only.
Diese Aussage hat mich schon bei einem id Software Spiel und einem Spiel von 3D Realms gestört, wobei diese in Deutschland indiziert sind und es deshalb verständlich ist. Doch bei Tony Hawk scheint es an diversen Musikrechten zu liegen.
Dennoch wollte ich dieses Spiel irgendwie haben ohne mich dabei direkt auf illegalen Pfaden zu bewegen.
Wie ich letztendlich doch daran gekommen bin, möchte ich euch nicht vorenthalten.

5. Mai 2010 iPhone, iTunes

flattr this!

Gerade ist sie zu Ende gegangen, die Apple Keynote zum neuen iPhone OS in Version 4.0 und ich möchte gar nicht auf die offen angesprochenen Features eingehen, sondern auf die Dinge die im Hintergrund aufgefallen sind, die aber Onkel Steve zum aktuellen Zeitpunkt nicht angesprochen hat.

Bluetooth keyboards

Das iPad kann es schon, in Zukunft vielleicht auch das iPhone und der iPod Touch:
Texte schreiben mit Hilfe einer über Bluetooth angeschlossenen Tastatur.
Ob es für das iPhone nützlich ist ist fraglich, vielleicht beschränkt es sich auch nur auf das iPad.
Sinn machen würde es auf dem iPhone vielleicht wenn der VGA Adapter des iPad auch auf dem iPhone funktioniert und man Programme wie Pages, Numbers etc. auf einem externen Bildschirm starten kann.

Quick Look

Apple hat mit OS 3.0 sein aus Mac OS X bekanntes Spotlight integriert und nun ist scheinbar das seit Mac OS X Leopard bekannte Quick Look dran.

Wie soll es funktionieren?

Wie der Rest dieses Beitrags ist auch dies nur eine Vermutung:
Ich kann mir vorstellen, dass man mit einem längeren Tap auf einen E-Mail Anhang oder einem Thumbnail in der Galerie  eine kleine Vorschau auf die jeweilige Datei bekommt.
Die Dauer des Tap wird sich wohl an dem des für Umlaute bei der Tastatur orientieren.

Mehr Features wie digitaler zoom, Fotos drehen, neuer Taschenrechner und weiteren im kompletten Beitrag.

8. April 2010 Allgemeines, Apple, iPhone, iPod, iTunes

flattr this!

We love sundays. We think you will too.

blog.iphone-dev.org | Sundays

So wie es aussieht gibt es morgen vom iPhone Dev Team das neue Pwnage Tool mit dem es möglich sein wird die 2.0 Firmware zu jailbreaken und das 1st Gen iPhone zu unlocken.
Ich bin sehr gespannt, nachdem yiPhone ja wohl der totale Flop war ^^.
Sobald ich das Pwnage Tool habe werde ich wieder Berichten!

*UPDATE*

Es ist wahr! Pwnage Tool 2.0 for Mac released!!!!
Es ist jetzt 10 vor 4, ich habe die ganzen letzten 2 1/2 Stunden damit verbracht mein iPhone zu pwnen und den AppStore zu testen.

Hier die ersten Ergebnisse:

Das Pwnage Tool ist der Hammer! Wenn ihr es benutzt könnt ihr ruhig auf Expert Mode stellen, hab da schlimmeres erwartet
Ihr braucht aber den 3.9 und den 4.6 Bootloader (selber suchen, ich darfs leider nicht anbieten).
Einfach Pwnage Tool starten, 2.0 IPSW raussuchen und die gewünschten Einstellungen machen und das IPSW erstellen lassen, danach (falls noch nicht vorher geschehen) das iPhone Pwnen, sonst klappt der Restore mit der IPSW nicht.
Zur Zeit gibt es noch keinen Support für den Installer! Bei mir ist nur Cydia dabei, wird aber hoffentlich nachgeliefert.

Zur 2.0 an sich: Ich hatte ja schon vor einigen Monaten einen Blick in die 2.0 werfen dürfen, seit dem ist bis auf Stabilität nicht viel dazugekommen:

  • Kalender können jetzt nach Gruppen sortiert werden
  • Microsoft Exchange support
  • Import von Kontakten direkt von der SIM
  • GeoTagging für Fotos (funktioniert auch auf dem 1st Gen ohne GPS verdammt gut)
  • Neues Webkit im MobileSafari (was das genau bringt zeig ich euch später in einem Video)
  • AppStore (legale Apps featured by Apple)
  • GPRS Icon ist nichtmehr nur ein Quadrat, sondern ein Quadrat mit einem Punkt darin (naja, immerhin ^^)
  • Suche innerhalb der Kontakte
  • uvm

Probleme die Auftreten können
Es sollte nach dem Updaten auf 2.0 eine Meldung von iTunes erscheinen, die besagt, dass es ein Backup des Gerätes gefunden hat. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass man dies nicht machen sollte! Wenn man vorher schon ein gejailbreaktes iPhone / iPod Touch genutzt hat mit Apps aus dem Installer / Cydia, dann wurden vorraussichtlich System Einstellungen verändert, die iTunes mit sichert, die aber unter 2.0 Probleme hervorrufen. Bei mir war die Folge ein endloses rebooten, bei manchen soll es vorkommen, dass die Mail Applikation nichtmehr richtig funktioniert.
Wenn ihr das Backup nicht wiederherstellt, dann ein kleiner Hinweis:
Die Backups von iTunes enthalten die SMS, Youtube Favoriten, Notizen etc die dann nichtmehr vorhanden sind!
Macht euch manuell ein Backup von diesen Daten solange ihr noch auf einer älteren Firmware seid.
Die Daten sollten in /var/mobile/Library (>=1.1.3) bzw /var/root/Library (<=1.1.2) liegen, ihr könnt sie später wieder in die 2.0 kopieren (über SSH)

Euch dauert das Syncen zu lange?
Ich habe etwas gestutzt, als das Syncen verdammt lange gedauert hat. Der Abschnitt der Datensicherung (erstellen eines Backups) dauert verdammt lange, das liegt vermutlich an den ganzen Einstellungen der Programme. Auf alle Fälle eine Sache wo Apple noch dran arbeiten muss. Leider etwas, auf das man wahrscheinlich nicht verzichten möchte, mir zumindest hat so ein Backup schon manches Mal den Ar*** gerettet.

Weitere Fragen? Ab in die Kommentare damit!

Apps über Cydia / Installer
Im Moment gibt es keinen Installer und nicht sehr viele Apps, die ein Icon auf dem Home Screen zaubern, dies wird noch einige Tage und Wochen in anspruch nehmen.

NES
NES ist ein NES (Nintendo Entertainment System) Emulator für das iPhone und den iPod Touch.
Ihn gab es auch schon vorher über den Installer, jetzt ist er auch auf die Firmware 2.0 portiert worden und funktioniert wie sonst auch, bis auf eine Kleinigkeit: kein Landscape Modus! Ohne ihn ist es sehr schwer richtig Spielen zu können.
Zudem ruckelt es hin und wieder mal… da muss noch etwas optimiert werden.

*UPDATE 25.07.2008*
Soeben ist ein Update erschienen, welches den Landscape Modus mit sich bringt.

IMG_0015.PNG IMG_0016.PNG

Apps aus dem App Store

AIM Instant Messenger (kostenlos)
Also ich muss schon sagen, recht solider Messenger. In den Einstellungen (die sich im Homescreen unter Einstellungen befinden und nicht in jeder einzelnen App) meine ICQ Nummer eingegeben und das Passwort und schon ging es los. Alle Gruppen schön sortiert oder einfach gleich alle die Online sind anzeigen. Es werden sogar Away Nachrichten angezeigt und die Buddy Icons jedes Nutzers.
Scheinbar hat es sogar eine “Stay Alive” Funktion, die dafür sorgt, dass nicht einfach die Verbindung abbricht, wenn man das iPhone lockt.
Was mir noch fehlt ist die Möglichkeit sich mit mehreren ICQ Nummern einzuloggen (hab selber 2 die ich aktiv nutze).
Fazit: sehr brauchbar!
Screenshots:

IMG_0001.PNG IMG_0002.PNG IMG_0003.PNG

Twitterrific (kostenlos)
Da ich selber Twitter Nutzer bin, kam ich um Twitterrific nicht drum rum.
Nach dem ersten Start kam mir alles recht bekannt vor, zuvor habe ich auf dem iPhone Twinkle genutzt und es hat die gleiche Listenansicht genutzt.
Wie Twinkle bietet auch Twitterific ein Location Feature, allerdings nicht wie in Twinkle nur Beschreibung des Ortes, sondern direkte Koordinaten, die man sich dann über die Maps Funktion anzeigen lassen kann.
Zudem sind alle Links anklickbar, direkte Twitter (@<username>) werden hervorgehoben und wenn neue Twitter Nachrichten eintreffen erklingt ein Gezwitscher. Ich habe es nicht als störend empfunden, sondern finde es sogar sehr passend.
Was mir fehlt, oder was ich vielleicht auch einfach nicht finde ist eine Public Twitter Liste mit den letzten Twitter Meldungen, so wie es sie bei Twinkle gab.
Fazit: Für Twitter Nutzer die viel unterwegs sind sehr zu empfehlen, ich würde aber kein Geld für die Premium Version hinlegen, die bietet einfach nicht wirklich viel mehr als die kostenlose Variante
Screenshots:

IMG_0007.PNG IMG_0008.PNG IMG_0009.PNG IMG_0010.PNG

Remote (kostenlos)
Mit Remote könnt ihr euer Apple TV oder iTunes mit eurem iPhone oder eure iPod Touch steuern.
Ist es einmal mit der Mediathek verbunden, sieht es aus wie die iPod Applikation auf dem iPhone / iPod Touch selber auch, es wird das Cover angezeigt (falls vorhanden), man kann die Lautstärke einstellen, Shuffle, Bewertungen, Playlisten. Alles wie in der iPod App nur ohne Cover Flow.
Fazit: Wenn man nicht immer am Rechner sein möchte um seine Musik zu steuern, dann auch sehr zu empfehlen
Screenshots:

IMG_0011.PNG

Shazam (kostenlos)
Shazam klingt erst etwas komisch, habe auch erst über diese App hinweggesehen. Einige erinnern sich vielleicht noch an iListen von Erica Sadun, was es kurze Zeit mal gab. mit iListen konnte man das iPhone einfach ans Radio halten und man bekam kurz darauf angezeigt um welches Lied es sich handelt. Genau das macht jetzt Shazam.
Einfach auf “Taggen” getippt, das iPhone in den Raum gehalten und kurze Zeit später wird einem das aktuelle Lied angezeigt.
Doch als wäre dies noch nicht genug wird nach möglichkeit noch ein YouTube Link zum Musikvideo angezeigt oder ein Link zum probehören im iTunes Store und natürlich auch zum nachträglichen kaufen.
Getaggte Musik wird dann gespeichert und man kann die Infos immer wieder aufrufen.
Fazit: Wenn ihr zu den Leuten gehört die sich immer Fragen wie das Lied heißt, was da gerade läuft, dann ist Shazam genau das richtige für euch
Screenshots:

IMG_0004.PNG IMG_0012.PNG

Facebook (kostenlos)
StudiVZ ist ja was für Anfänger, Facebook ist das Original, Facebook ist DAS Social Network, also warum nicht auch dieses Netz in der Hosentasche immer dabei haben?
Mal ebend eingeloggt stehen euch alle Profile, Chats, Nachrichten und Bilder zur Verfügung.
Bilder können auch im Landscape Modus angeschaut werden, zumdem werden verlinkte Personen angezeigt, die Foto Beschreibung und die Möglichkeit einen Kommentar zu dem Bild zu schreiben.
Alles in allem genau das, was man von einer Facebook App erwartet.
Was mir vielleicht noch fehlt ist die Suche nach neuen Kontakten
Fazit: Wie Twitterrific auch: Als Facebook User der viel unterwegs ist nur zu empfehlen.
Screenshots:

IMG_0013.PNG IMG_0014.PNG

Last.FM (kostenlos)
Ich benutzte selber schon seit ein paar Jahren Last.FM und bin sehr zufrieden damit, schon öfters hat dieses nette Programm mir neue Bands vorgelegt, die mir gut gefielen und die ich dann auch gerne gehört habe.
Anhand des Scrobblings wird ein Musikgeschmack festgelegt und man hört im Last.FM Radio nur die Musik, die dem Musikgeschmack entspricht. Das alles gibt es kostenlos und jetzt auch auf dem iPhone (offiziell).
Schon über den Installer gab es den Mobile Scrobbler, dieser gefiel mir aber ein ganzes Stück besser als dieses Programm… Es stürzt (bei mir) sehr oft ab.
Fazit: Ich will den Mobile Scrobbler wieder haben
Screenshots:

IMG_0017.PNG IMG_0026.PNG IMG_0027.PNG

Aurora Feint (kostenlos)
Ich konnte mir erst nichts unter dem Spiel vorstellen, ich habe nur ein paar Screenshots gesehen und es sah ganz cool aus.
Das ganze Spiel ist sehr liebevoll gestaltet, schöne Grafiken, Hintergrund Musik, Upgrade Features etc.
Es erinnert vom Prinzip her an iZoo oder Bejewled, nur das man einen Block in der ganzen Reihe beliebig verschieben kann. Zudem kann man noch das iPhone / den iPod Touch drehen.
Es müssen in einer Miene diverse Steine abgebaut werden (Mondsteine, Feuersteine etc.), man bekommt dafür Kristalle und kann sich Upgrades kaufen (um diese auch nutzten zu können, muss man Herausforderungen bestehen).
Fazit: Ich habe noch nicht viele Level durchgespielt, aber es wird immer schneller und die Herausforderungen kniffliger. Wer iZoo oder Bejewled mag, sollte zu diesem Spiel zugreifen, es fügt einige neue Spielelemente ein.
Screenshots:

IMG_0018.PNG IMG_0019.PNG IMG_0020.PNG IMG_0021.PNG

Super Monkey Ball (7,99€)
Das erste Spiel, das etwas kostet, aber ganz oben in der Beliebtheitsskala steht.
Ich glaube es war der N64, wo ich Super Monkey Ball zum ersten mal gespielt hatte und ich habe mich sehr darüber gefreut, es im App Store zu sehen.
Gesteuert wird durch kippen des Gerätes. Es ist zu Beginn etwas gewöhnungsbedürftig, aber man kommt da recht schnell rein und dann macht das Spiel auch Spaß.
Fazit: Suchtgefahr!
Screenshots:

IMG_0022.PNG IMG_0023.PNG IMG_0024.PNG IMG_0025.PNG
Es kommen noch mehr Tests

flattr this!

iTunes 7.7 ist raus und mitlerweile auch die Firmware 2.0 für iPhone und iPod Touch. Ich habe sie mir noch nicht installiert, da mir das Pwnage Tool in der Version 1.2 noch fehlt, damit ich auch meine O2 Karte benutzen kann. Ich bin schon ganz heiß auf die Firmware =) vor allem hab ich im Moment 30€ auf meinem iTunes Account dank der Media Markt Aktion 2x 15€ Prepaid zum Preis von einer gab (danke an Markus K. der mir 2 mitgebracht hat ) ein paar kostenlose Apps habe ich mir schon geladen, aber ich kann sie noch nicht nutzen

Sobald der Hack veröffentlicht wurde, werde ich ihn mit meinem iPhone (1st Gen) testen und danach an einem 3G von einem Kollegen, mal schauen ob dort dann UMTS, GPS etc auch funktioniert

Stay tuned

11. Juli 2008 iPhone, iTunes

flattr this!

Seit heute ist es soweit: die neue Firmware 1.1.3 ist gejailbreaked worden, ich hab es mir nicht nehmen lassen und habe das Update installiert.

Es wird ein Video des kompletten Update-Vorgangs geben und weitere Infos.

Probleme die auftreten (mit Lösung)

OpenSSH lässt sich nicht deinstallieren, damit es wieder neu installiert werden kann, um es wieder funktionstüchtig zu machen. Nullriver hat einen FIX rausgebracht, der nennt sich 1.1.3 OpenSSH Fix.
Danach kann man OpenSSH updaten/installieren und das iPhone einmal neustarten. Es kann sein, dass es beim ersten Verbinden per SSH etwas dauert, da erst noch die SSH Keys generiert werden müssen, kann so 30 Sekunden bis zu ner Minute dauern, danach funktioniert alles einwandfrei.
Passwort für User root: alpine (kann geändert werden)
beim User mobile das gleiche Passwort, kommt aber letztendlich das selbe bei raus: man landet in var/root

Wenn es euch wie mir passieren sollte, dass nach dem deinstallieren aller alten iPhone Applikationen über den Installer und einem Neustart, nurnoch das Apple Logo vom Bootscreen zu sehen ist und dieser auch nicht verschwindet, dann stellt das iPhone ins Dock, Bootet neu (Home + Hold Button gedrückt halten, bis das Bild schwarz wird und wieder das Apple Logo erscheint), haltet dann weitere 10 Sekunden Home + Hold gedrückt und lasst nach 5 Sekunden nur den Hold Button los, dann sollte iTunes das iPhone im WIederherstellungsmodus erkennen, nun stellt das iPhone auf 1.1.1 wieder her und jailbreakt es mit der Emergency Call Methode (ist am einfachsten). Dann einfach wieder das 1.1.3 Upgrade machen wie es heute erschienen ist :)
Die Klingeltöne funktionieren auch nichtmehr, dafür gibt es den 1.1.3 Ringtone Fix von BigBoss, um diesen zu bekommen, müsst ihr folgende Source im Installer hinzufügen: sleepers.net/iphonerepo

Manche Programme funktionieren nichtmehr unter 1.1.3, hier meine persönliche Liste mit Programmen, die ich ausprobiert habe:

Rot: funktioniert (im Moment) nicht
Orange: paar Fehler
Grün: funktioniert

  • Term-vt100
  • Installer
  • Finder (bedingt… man kommt nicht in alle Ordner, mal startet im Root und wenn man eine Stufe höher geht ist man im Applications Ordner)
  • ScreenShot (View funktioniert nicht und das Display geht beim “Entriegeln” Bild nicht aus, nur das Backlight schaltet sich ab, man sieht aber immernoch Slider und Wallpaper, damit es wieder funktioniert, muss man Screenshot deaktivieren)
  • AFPd
  • NetServices
  • Customize (lässt sich nicht installieren)
  • CameraPro (Fotos werden nicht gespeichert, womit das ganze Programm nutzlos wird)
  • BossTool
  • colloQ
  • iSolitaire
  • iPhysics
  • iSnake
  • iSlots
  • NES
  • Converter
  • OpenTTD
  • VNsea
  • Apollo
  • weTool
  • ShowTime (unlimited)
  • PocketGuitar
  • RainbowLight
  • MobileChat
  • MobileScrobbler

INFO: Dieser Beitrag wird in den nächsten Tagen weitergeführt, also ab und zu mal reinschauen

25. Januar 2008 Apple, iPhone, iTunes