flattr this!

Vor einem Monat hat Seeed seinen Song Molotov veröffentlicht und als kostenlosen Download bereitgestellt (ich berichtete).
Jetzt haben sie ein weiteres Lied in Form eines Musikvideo veröffentlicht. Es trägt den Titel “Wonderful Life“. Leider kein Free-Download, dafür Free auf YouTube.
Ich habe das Video mal mit eingebettet:

Es ist ein Cover des gleichnamigen Songs “Wonderful Life” von Black aus den 80er Jahren und bietet damit eine leicht modernisierte Version des Songs.
Mir gefällt es, auch weil es etwas im Kontrast zum vorher veröffentlichten Lied “Molotov” steht.

11. August 2011 Musik

flattr this!

Letzten Freitag meldete sich Seeed zurück mit einem neuen Lied zum kostenlosen Download.
Als Seeed Fan kann ich es mir also nicht nehmen lassen darüber auch noch ein paar Zeilen zu verlieren.

Mir persönlich gefällt der neue Song mit dem Titel “Molotov” sehr, es ist zwar noch immer kein Seeed mehr wie zu Zeiten des Albums New Dubby Conquerors (Amazon CD, MP3) sondern reiht sich so bei “Ding” mit ein.
Nun ist es natürlich nur ein Lied des neuen Albums, welches erst 2012 in den Handel kommen soll.
Ich freue mich auf das neue Album und es ist schön zu sehen, das Seeed mal wieder ein Lebenszeichen von sich gibt, schließlich sollte es schon 2009 weiter gehen.

Den neuen Song als kostenlosen Download findet ihr hier.
Im Anschluss findet ihr noch die Lyrics zum neuen Song.

11. Juli 2011 Musik

flattr this!

Nach dem US iTunes Account geht es weiter mit US Aktivitäten!
Des öfteren liest man auch in Deutschland von Seiten wie hulu, Pandora Radio oder Netflix. Doch wenn man diese Seiten nutzen möchte stößt man meist auf Meldungen wie z.B. bei hulu:

We’re sorry, currently our video library can only be streamed within the United States.

Und das nervt!
Aber es gibt Abhilfe für dieses Problem. Die Lösung um diese Meldungen nicht zu bekommen heißt blackVPN.
blackVPN kostet für einen USA Server 5€ im Monat, bezahlt werden kann per PayPal.

Tipp: Benutzt diesen Referal Code und bekommt 2 Monate KOSTENLOS dazu: RECRGSD
Also habt ihr 3 Monate für 5€!

Nach dem registrieren und bezahlen  bekommt man 2 E-Mails, eine geht an die Anmelde-Adresse, die andere an die E-Mail Adresse des PayPal-Kontos.

Normalerweise sollte man diese Mails kurz nach der Anmeldung bekommen, ich bekam sie selbst nach 2 Tagen nicht und habe mich an den Support gewandt und für diesen gibt es einen Pluspunkt, denn dieser hat zügig reagiert und nachdem er beide E-Mail Adressen gegengecheckt hatte, hatte ich alle Daten zum Verbinden.

Das Einrichten ging einfach von der Hand, denn blackVPN liefert die passenden Dokumente zur Einrichtung des Zugangs direkt mit.
Ist alles fertig eingestellt kann man auch direkt loslegen und die US-Only Webseiten nutzen.

Ich benutze es nun schon ein paar Wochen mit hulu und Pandora Internet Radio und bin begeistert wie gut es funktioniert.
Ich kann es jedem nur empfehlen, gerade hulu bieten einen Haufen an Serien und die kann man sich vollkommen legal anschauen. Probiert es einfach aus!

Und nicht vergessen: Mit RECRGSD als Referal Code bekommt ihr 2 Monate KOSTENLOS dazu!

> Ab zur blackVPN Webseite und anmelden

13. Mai 2010 Musik, Tipps

flattr this!

Pound Power

Pound Power Single

Nach Boundzound und Peter Fox macht sich nun auch der dritte Sänger von SeeeD selbstständig und dabei handelt es sich um Frank Dellé, bei SeeeD auch bekannt als Eased.
Seit dem 24. Juli ist die Single Pound Power erhältlich und ich habe es mir nicht nehmen lassen diese zu erwerben (iTunes Link) und ich muss sagen, dass mir die Lieder bisher gut gefallen. Schon vorher erhältlich war das Lied Fly Away zum freien Download und es hat mich sofort angesprochen, dann wurde der Song Pound Power an die Radiostationen verteilt welcher mich auch wieder voll angesprochen hat und in der Single kommt das Lied Cry Out dazu.
Man muss sagen, dass Dellé eher den SeeeD Sound trifft als Peter Fox.

Hier noch das Musikvideo zu Pound Power:

Ab 4:13 kommt noch ein Einspieler des Songs Cry Out!

Ich freue mich auf das Album, welches am 28. August mit dem Titel Before I grow old erscheint und werde auch wohl zu einem Konzert von Dellé gehen.
Wer sich um SeeeD Sorgen macht, macht sie sich wohl unbegründet, denn dies erhielt man in einem Newsletter von SeeeD:

Wie in der Wuhlheide 2007 angekündigt machen wir Pause, in der Zeit macht jeder sein Ding, z.b. Soloprojekte, Bandprojekte, gar keine Projekte…

ABER: Seeed kommt wieder!

Noch in diesem Jahr werden wir die Arbeit aufnehmen und erste Skizzen für ein neues Seeed Album produzieren, damit ihr so bald wie´s geht wieder neues Zeug auf´s Ohr bekommt.

SeeeD Newsletter vom 05.04.2009

Also heißt es bald wieder frischen SeeeD Sound auf die Ohren dröhnen und die Zeit bis dahin mit Dellé überbrücken!

- Zur MySpace Seite von Dellé

30. Juli 2009 Musik

flattr this!

Seit einiger Zeit ist für die Entwickler die Firmware Version 3.0 für iPhone und iPod Touch für authentifizierte Entwickler verfügbar und bietet unzählige neue Features auch viele kleine Dinge haben sich geändert.
Die wesentlichen Dinge die vor einigen Wochen bei der offiziellen Keynote vorgestellt wurden kennt ja mittlerweile fast jeder: MMS, Internet Tethering (iPhone als Internet Modem um mit dem Laptop unterwegs online gehen zu können), Multiplayer über Bluetooth, A2DP (Musik hören mit einem Bluetooth Headset), Spotlight Suche, Landscape Modus für SMS, E-Mail und Aktien Apps, neue Standard-Applikation “Sprachmemos”, Ausschneiden, Kopieren und Einfügen quer durch alle Apps, Push Notification und und und.

Screenshot

iPod

Aber immer wieder finden sich auch kleinere Dinge die den Entwickler entdecken, die sich geändert haben, so ist auch mir in den letzten Tagen etwas aufgefallen, als ich auf einmal den Lautstärke-Regler in der iPod Applikation vermisst habe.
Mittlerweile habe ich herausgefunden wann er verschwindet:
Wenn man das iPhone (oder den iPod Touch) in eine Soundanlage steckt um lauter Musik hören zu können, dann war es bisher so, dass der Lautstärke-Regler dann ohne Funktion war, da standardmäßig die Lautstärke vom iPhone voll aufgedreht wurde und man sie nurnoch an der Soundanlage selbst regeln konnte. Nun verschwindet der Lautstärkeregler einfach.

Im Anhang noch ein YouTube Video von mir das es euch zeigt, ich habe übrigens die Beta 4 derzeit installiert, vorher ist es mir nie aufgefallen, da ich immer nur meinen iPod Nano im Dock hatte (mit dem man übrigens die Lautstärke noch selbst regulieren kann).

7. Mai 2009 Apple, iPhone, Musik

flattr this!

Schon länger war ich am überlegen mir Nike+ zuzulegen um ein paar Daten beim joggen zu erhalten.
Auf dem iPhone fiel mir RunKeeper auf (vor kurzen sogar in der Pro Version kostenlos), allerdings ohne 3G iPhone mit GPS ziemlich nutzlos und ein neues iPhone hätte mich viel Geld gekostet, auch wenn ich mein altes noch verkauft hätte. Dazu käme das Problem das es in der RunKeeper Community NUR iPhone Nutzer gibt, bei Nike+ gibt es iPod nano (alle Generationen), iPod Touch (2. Generation) und Nike+ (Sportband) Nutzer. Und ausserdem ist das iPhone nicht gerade das Sportgerät in spe, es wäre ein hinderliches Gewicht in der Hosentasche und zu groß um es sich um den Arm zu schnallen (selbiges gilt meiner Meinung nach auch für den iPod Touch).

Blieb mir letztendlich nurnoch der iPod nano für das Nike+ Erlebnis, dazu gibt es den EcoRunner zur Befestigung am Arm und eine Sensortasche um den Nike+ Sensor an jedem beliebigen Schuh zu befestigen (bin doch nicht bekloppt und hol mir noch teure Nike+ Schuhe).

Somit hab ich jetzt glaub ich alles von Apple was man so brauch: Desktop Computer, Laptop, Mobiltelefon, Software und MP3 Player… ich glaub das reicht erstmal (wobei ich mir zumindest Laptop technisch auf jeden Fall wieder einen Mac holen werde, fürs Gaming leider an Windows gebunden und bei Mobiltelefonen lass ich mich mal überraschen was noch in der Zukunft kommt)

17. Februar 2009 Apple, iPod, Musik

flattr this!

Heute stand ein riesen Paket im Flur, laut angaben 15kg schwer.
Was darin war? Das Guitar Hero World Tour Super Bundle + 2. Gitarren-Controller.
Direkt nach dem öffnen lächelte mich die Verpackung des zweiter Gitarren-Controllers an, dabei handelt es sich um den Controller aus Guitar Hero 3. Dieses Mal für die Xbox 360, damals war es für die Wii, die ich ja nichtmehr habe (Gruß an den Kuper der sich jetzt um den Controller kümmert).

Unter der Verpackung des Controllers kam dann noch ein Karton, in dem Karton war dann endlich die Verpackung des Super Bundles.
Die Verpackung geöffnet lag direkt oben das Spiel. Das kam erstmal zur Seite und es wurde weiter ausgepackt (fühl mich schon wie an Weihnachten….. NICHT).
Als erstes ein weißer Karton mit dem neuen Gitarren-Controller. Also den erstmal zusammengebaut. Erster Eindruck: großartig! Sehr stylisch, macht einen etwas besseren Eindruck als die “alte” GH3 Gitarre.

Weiter wird sich durch den Verpackungsdschungel gekämpft.
Als nächstes zeigt sich das Drumkit. Darauf habe ich gewartet, genau deswegen wollte ich Guitar Hero World Tour haben.
Aufgebaut wird das Drumkit mit sehr stabilem Fuß, dem Pedal und den 5 Schlagflächen, zusätzlich gabs noch 2 Guitar Hero Drumsticks dazu (aus Holz, kann man sogar ein echtes Schlagzeug mit spielen )
Alles wird einfach gesteckt und schon war es einsatzbereit, doch etwas fehlte noch: Das Mikro!

Das Mikro befand sich im selben Fach wie das Drumkit. Dies ist leider nicht wie in Microsofts kommenden Singstar Klon kabellos, dafür hat es aber mehr als ausreichend Kabel. Angeschlossen wird es einfach vorne oder hinten an einen USB Anschluss.
Das Mikro tuts übrigens auch am PC ohne Probleme.

Jetzt noch in alle Kabellosen Instrumente die mitgelieferten AA Batterien rein (insgesamt in meinem Paket 6 AA Batterien) und losgerockt.
Als erstes direkt an die Drums, Schwierigkeitsgrad Mittel… Das war wohl nichts, nichtmal durch das Intro gekommen. Also einen Gang zurück auf Leicht. Das ging schon besser, nur die unabhängige Koordination von Händen und Füßen ist man als Programmierer nicht gewohnt und macht am Anfang noch Probleme, ansonsten ist es schon ein geiles Gefühl.

Nach ein paar Liedern wollte ich aber die neue Gitarre testen, also ein fliegender Wechsel an die Gitarre. Gefühl ist wie bei Guitar Hero 3, der Anschlag des neuen Controllers ist besser und das Tremolo fühlt sich auch besser an, zusätzlich sind die “Soli”-Tasten ein sehr cooles Feature.

Jetzt noch das Mikro testen.
Liegt super in der Hand, standard Konsolen Mikro halt. Ist das gleiche Mikro wie es bei Rockband 1 + 2 dabei ist oder bei Boogey auf der Wii oder bei den High School Musical spielen.
Der erste Versuch auf Leicht (ich hab ja vom Drumkit gelernt) ging voll in die Hose, direkt ausgebuht. Ok bei MR-Rockstars bin ich damals auch aus der ersten Castingrunde rausgeflogen (mit Recht), doch hier wird man auch noch gnadenlos ausgebuht. Das hab ich mir nicht nehmen lassen und direkt noch mal dran und dann ging es auch durch die ersten Lieder durch.

Am Ende meines ersten Tests leuchtete dann auch der gesamte Kreis an meiner Xbox, das Maximum an Controllern wurde erreicht (Xbox-Controller, Drumkit und 2 Gitarren-Controller).

Gesamteindruck: Es macht wirklich Spaß, ich bin mal gespannt wie es weitergeht, wenn mehr Lieder freigespielt werden, 2 Tage hab ich ja noch bis zum offiziellen Release
Aber eins gewinnt Activision und RedOctane (Publisher und Entwickler) bestimmt nicht: Ein Naturschutz Siegel, dieser Verpackungsmüll ist hier echt extrem, alles in Tüten, Karton, Karton im Karton, Karton in der Verpackung, Verpackung im Karton… Hab ich den Karton schon erwähnt?

Ich bin weiter rocken…
Für euch noch ein paar Bilder der Instrumente:

18. November 2008 Games, Musik, Xbox

flattr this!

Got it!!!

Das Album ist einfach chillig, es ist kein SeeeD Sound, aber doch irgendwie etwas besonderes. Man muss es sich einfach gehört haben.
Werde demnächst auch Karten fürs Konzert bestellen, aber ich weiss noch nicht ob Osnabrück oder Köln…

26. September 2008 Musik