flattr this!

Vor einigen Tagen habe ich darüber berichtet, wie man Adium mit Notification Center Unterstützung bekommt.
Es soll ja noch Menschen geben, die ICQ einsetzen (ich gehöre auch noch dazu) und darum häufig zu Adium greifen.

Das ist aber nicht nötig, es geht auch mit den Bord-Mitteln von OS X (Mountain Lion). Wie das funktioniert möchte ich euch hier kurz erklären.

12. August 2012 Allgemeines

flattr this!

Ich bin heute bei TUAW über einen Artikel gestolpert, der erläutert wie man bestehende OS X Apps unter Mac OS X 10.7 Lion mit einem Fullscreen Modus versehen kann, auch wenn diese den Support selbst (noch) nicht eingebaut haben.
Während  der TUAW Artikel viel Terminal-Action erfordert nehme ich mir in meinem Posting nur das kurze Update des TUAW Artikels zu Herzen.

Um beliebige Apps mit einem Fullscreen Modus zu versehen benötigt ihr zum einen SIMBL.
Lasst euch nicht davon irritieren, dass es keinen Lion Download gibt.
Der “Snow Leopard and Leopard” (0.9.9) Download tut es genauso gut unter Lion wie unter Snow Leopard.
SIMBL ist ein Bundle Loader, der es erlaubt Apps mit SIMBL-Plugins zu Patchen und zu modifizieren, ohne die Apps selbst anfassen zu müssen.

Nachdem ihr SIMBL installiert hat benötigt ihr den Maximizer Plugin von chpwn.
Die runtergeladene Datei kopiert ihr nach /Library/Application Support/SIMBL/Plugins.

Und das war es auch schon. Entsprechende Apps müsst ihr nur noch neustarten und dann sollten sie das Fullscreen Icon in der Ecke oben-rechts haben.

Weitere Tipps rund um Lion findet ihr auf rosenblut.org

26. Juli 2011 Apple

flattr this!

Am 6. Juni war die WWDC 2011 Keynote, in der Lion, iOS5 und iCloud gezeigt wurden.
Natürlich wieder begeisternde neue Features in allen 3 gezeigten Produkten. Aber ich werfe immer gerne  einen Blick auf die Folien am Ende. Die “Feature-Cloud” wie ich sie gerne bezeichnen möchte. In der Mitte das Produkt-Icon und drumherum die X neuen Features.
Bereits im letzten Jahr habe ich diese Folien nach der iOS4 Ankündigung analysiert.

Dieses Jahr ist mir gerade bei Lion ein Punkt aufgefallen, der meines Wissens nach nicht angesprochen wurde.
Dabei geht es um Push Notifications.
Von iOS kennt man sie bereits zu genüge. Auch wenn die entsprechende App nicht läuft konnte man Push Benachrichtigungen erhalten, die als Reminder für Events dienen oder als Information über eine neue Private Nachricht.

Nun scheint es dieses Feature auch unter Lion zu geben.
In der aktuellen Lion Preview 4 habe ich davon nichts gesehen, es wird auch wohl noch keine großen Apps geben die dieses Feature unterstützen.
Dennoch Frage ich mich, wie es realisiert wird, also rein vom optischen Aspekt. Klappt sich die Menüleiste (oder ein Teil davon) um, so wie in iOS5 mit den neuen Notification Bannern?
Macht es überhaupt Sinn? Auf dem Mac selber lässt man Programme viel eher geöffnet weiterlaufen, als auf den iOS Geräten.
Oder wird es einfach eine Art Growl, welches direkt in das OS integriert wird?

*UPDATE*

Ich habe mir mal die Präsentation “Using local and Push Notifications on Mac OS X” der diesjährigen WWDC angeschaut und wie sich herausgestellt hat, beziehen sich die Push Notifications unter Lion nur auf die so genannte Badge, dem roten Kreis wie ihr ihn zum Beispiel von der Mail.app kennt die die ungelesenen Mails kennzeichnet oder halt von iOS.

Auf Folie 46 der Präsentation heißt es wie folgt:

• Badges only; no alerts or sounds
• Application cannot be launched in response to a Push notification

16. Juni 2011 Apple