mTower von Rain Design

flattr this!

Auf der Suche nach einem etwas anderen Laptop-Ständer bin ich vor einiger Zeit auf den mTower von Rain Design gestoßen. Speziell für die MacBooks von Apple designt, wird euer MacBook hier vertikal platziert und spart somit auch Platz auf eurem Schreibtisch.

Mehr Informationen und ob der Ständer etwas taugt erfahrt ihr in meinem Gastartikel auf gdgts.de

25. September 2013 Testberichte

flattr this!

Bei den vergangenen MacBook Air Modellen lag zuletzt ein kleiner weißer USB Stick bei. Auf diesem USB Stick befand sich alles was für eine Neuinstallation des MacBook Air notwendig war. Zum einen Snow Leopard (Mac OS X 10.6) und  zum anderen iLife 11.
Das Problem dieses USB Sticks ist, man kann ihn nicht formatieren. Das hat natürlich auch einen Sinn, da man seine Restore Möglichkeiten nicht vernichten soll.
Mittlerweile ist aber Mac OS X 10.7 Lion rausgekommen und ein Restore zu Snow Leopard macht wenig Sinn, auch da Lion eine kleine Restore Partition anlegt.
Was soll ich also mit dem USB Stick anfangen, der bei meinem MacBook Air dabei war?
Es gibt eine Möglichkeit den stylischen Apple USB Stick frei zu schalten (unlocken)  um ihn formatieren zu können und möglicherweise mit einer Lion Restore Disk zu bespielen.

Dazu benötigt ihr ein kleines Tool, welches leider nur unter Windows läuft. Eine Windows VM auf dem Mac reicht da vollkommen aus.
Das Tool findet ihr >hier<.
Zur Sicherheit solltet ihr alle eure USB Geräte (vor allem Festplatten) entfernen.

  1. das Zip File entpacken
  2. den USB Stick in die Windows Maschine stecken (oder in der VM Mounten)
  3. sm32Xtest.exe  aus dem Archiv starten
  4. in dem Programm rechts auf “Scan USB” klicken
  5. in der Liste sollte ein Gerät auftauchen mit etwa 7728MB Speicher (Capacity) und einem Intel Flash Speicher (rechte Spalte mit Titel Flash).
  6. dieses Gerät klickt ihr einmal an, das es markiert ist
  7. klickt rechts auf “Start
  8. in einem der 16 Felder unten im Programm sollte nun “Inital” und kurz darauf “Test” stehen
  9. in der Status-Spalte der Geräte-Tabelle sollte gleich “Format” stehen
  10. sobald an dieser Stelle “Pass” steht, seid ihr fertig.
Nun könnt ihr auf dem Mac den Stick mit Hilfe des Festplatten-Dienstprogramm formatieren und partitionieren.
Ich habe einen Teil mit der aktuellsten Lion Installation bespielt und der restliche Speicher ist normaler USB Speicher.
Der Stick ist wahnsinnig schnell und sieht auch noch extrem stylisch aus.
Ich hoffe ich konnte einigen von euch mit diesem Tipp helfen.

27. Oktober 2011 Apple