flattr this!

Mir ist letzte Woche während eines Konzerts etwas aufgefallen.
Man kann bei dem iPhone 5, während man ein Video aufnimmt noch weitere Schnappschüsse machen.
Dazu befindet sich neben dem “Aufnahme Beenden”-Knopf ein Auslöser um ein einzelnes Bild aufzunehmen.

Ich vermeide hier absichtlich das Wort “Foto”, da es sich bei den Bildern nicht um ein echtes Foto handelt, sondern um ein einzelnes Frame der Video Aufnahme.
Die Auflösung der Bilder hat FullHD-Maße, also 1920 x 1080 Pixel was etwa 2MP entspricht. Echte Fotos die mit dem iPhone 5 gemacht wurden sind da um einiges größer.

Trotzdem ein recht hilfreiches Feature was vielleicht nicht jeder kennt.

Ich habe es mit meinem alten iPhone 4 getestet, da gab es dieses Feature nicht. Wie es bei dem iPhone 4S aussieht weiss ich nicht, vielleicht kann das ja mal ein Leser in die Kommentare schreiben

5. Dezember 2012 Tipps

flattr this!

Da ich seit einiger Zeit kein Flash mehr auf meinem Mac installiert habe, bin ich eigentlich auf HTML5 Video Implementationen angewiesen.
In letzter Zeit musste ich aber feststellen, dass YouTube Videos nicht ordentlich abgespielt wurden. Ich hörte den Ton abgehackt, sah nichts und der Safari reagierte auch nicht mehr. Meist bis das Video vollständig geladen wurde.
Irgendwas stimmte dort nicht.
Nach einiger Zeit googlen fand ich endlich die Lösung: YouTube lieferte kein h264 Video für den Safari, sondern WebM aus.
WebM ist ein Video Format von Google, welches eigentlich nicht von Safari unterstützt wird.
Allerdings habe ich Perian installiert, ein kleines Tool, welches mehr Video-Formate für QuickTime unterstützt.
Dadurch hat YouTube gedacht, ich könne WebM im Safari abspielen. Funktioniert auch, ist nur nicht sonderlich performant.

Lösung: Perian über die PrefPane in den Systemeinstellungen deinstallieren.

Fehler nachvollziehen: Besuche mit Safari(!) die HTML5 Test Seite von YouTube. Ist unten bei “Was wird von deinem Browser unterstützt?” ein Haken vor “WebM”, dann hast du vermutlich Perian oder eine ähnliche Bibliothek installiert. Schmeiß diese einfach runter.
ACHTUNG: Die Seite nicht mit Chrome ansurfen, da Chrome WebM von sich aus unterstützt!

Vielleicht hilft dieser Hinweis noch weiteren Lesern.

Update April 2014

Zur Zeit scheint YouTube wieder Probleme mit ruckelnden Videos zu haben… Wen die oberen Dinge nicht funktionieren, soll es angeblich helfen die Cookies eures Browsers zu löschen.

Anleitungen zum löschen der Cookies:

  • Chrome
  • Safari
    In den Einstellungen auf Datenschutz und bei Cookies und andere Website-Daten auf Detail klicken.
    In der Suche einfach YouTube eintippen und die Einträge löschen.
    YouTube Cookies löschen Safari
  • Firefox

17. Juli 2012 Allgemeines

flattr this!

Wieder ein kleines Samstag-Abend Projekt von mir, nachdem ich etwas angenervt war, dass Kickstarter die Videos auf seiner Seite nur darstellt, wenn man den Flash-Player installiert hat.
Da ich keine Lust habe, dafür immer Chrome zu starten, habe ich mir eine kleine Safari Extension gebaut.
Vielleicht ist sie ja auch für einige meiner Leser hilfreich, darum möchte ich die Extension hier zum Download anbieten.

[ilink url=”http://download.cbeloch.de/KickstarterHTML5Video.safariextz” style=”download”]Download Safari Extension[/ilink]

Einfach die Datei nach dem Download öffnen und installieren.
Verabschiedet euch von dieser Meldung:

 UPDATE 17. Juli 2012

Version 1.1 ist da!
Checkt die Version in den Safari Einstellungen. Ihr solltet das Update eigentlich voll automatisch bekommen.
Wenn ihr die Extension noch nicht installiert habt oder manuell updaten wollt, benutzt den Link von oben, der verweist nun auf die neue Version.

Changelog:

  • Support für eingebundene (embedded) Videos in anderen Webseiten

 

23. Juni 2012 Tipps

flattr this!

Das Video zu meinem Cregle iPen Review.

9. April 2012 Testberichte

flattr this!

Eigentlich hatte ich mir vorgenommen dieses Jahr ein Video über die gamescom 2011 zu machen, doch leider fehlten bei ein paar Clips der Ton, da das Mikro nicht richtig eingesteckt war.
Gedreht habe ich mit meinem iPhone 4 und die Videos an sich sind auch (Bild-Technisch) vollkommen in Ordnung. Nur ist zum Beispiel mein Spieletest zu Forza Motorsport 4 mit Kinect ohne Ton.
Da sich so das brauchbare Videomaterial drastisch verkleinert hat und ich auch nur einen Tag vor Ort war, gibt es kein großes Video.
Das Material, was vorhanden ist habe ich dann in iMovie durch ein Trailer-Projekt gejagt.
Was dabei heraus kam, seht ihr hier:

Zumindest werden von mir noch ein paar kurze Blogeinträge zur gamescom 2011 folgen.

Später am Pressetag traf ich auf Marvin Kröll (iPad eXtreme – Twitter / YouTube), Denis Lübke (doohickeyTwitter / YouTube) und Julian Meinold (Say WhatTwitter / YouTube) die zusammen ein Video produziert haben, welches ich euch hier zeigen möchte.

24. August 2011 gamescom, Video

flattr this!

Nach dem US iTunes Account geht es weiter mit US Aktivitäten!
Des öfteren liest man auch in Deutschland von Seiten wie hulu, Pandora Radio oder Netflix. Doch wenn man diese Seiten nutzen möchte stößt man meist auf Meldungen wie z.B. bei hulu:

We’re sorry, currently our video library can only be streamed within the United States.

Und das nervt!
Aber es gibt Abhilfe für dieses Problem. Die Lösung um diese Meldungen nicht zu bekommen heißt blackVPN.
blackVPN kostet für einen USA Server 5€ im Monat, bezahlt werden kann per PayPal.

Tipp: Benutzt diesen Referal Code und bekommt 2 Monate KOSTENLOS dazu: RECRGSD
Also habt ihr 3 Monate für 5€!

Nach dem registrieren und bezahlen  bekommt man 2 E-Mails, eine geht an die Anmelde-Adresse, die andere an die E-Mail Adresse des PayPal-Kontos.

Normalerweise sollte man diese Mails kurz nach der Anmeldung bekommen, ich bekam sie selbst nach 2 Tagen nicht und habe mich an den Support gewandt und für diesen gibt es einen Pluspunkt, denn dieser hat zügig reagiert und nachdem er beide E-Mail Adressen gegengecheckt hatte, hatte ich alle Daten zum Verbinden.

Das Einrichten ging einfach von der Hand, denn blackVPN liefert die passenden Dokumente zur Einrichtung des Zugangs direkt mit.
Ist alles fertig eingestellt kann man auch direkt loslegen und die US-Only Webseiten nutzen.

Ich benutze es nun schon ein paar Wochen mit hulu und Pandora Internet Radio und bin begeistert wie gut es funktioniert.
Ich kann es jedem nur empfehlen, gerade hulu bieten einen Haufen an Serien und die kann man sich vollkommen legal anschauen. Probiert es einfach aus!

Und nicht vergessen: Mit RECRGSD als Referal Code bekommt ihr 2 Monate KOSTENLOS dazu!

> Ab zur blackVPN Webseite und anmelden

13. Mai 2010 Musik, Tipps

flattr this!

Der erste Blogeintrag im neuen Jahr und direkt ein neues Review.

Dieses mal geht es um die OWLE Bubo von wantowle.com, eine Halterung für das iPhone 3G und 3GS die es ermöglicht 37mm Objektive/Linsen mit dem iPhone zu nutzen. Zusätzlich ist es möglich Lampen und Mikrofone anzuschließen.

OWLE Bubo und Zubehör

OWLE Bubo und Zubehör

Das Bubo Modell besteht aus Aluminium und macht einen robusten Eindruck und wie robust es ist, zeigt dieses YouTube Video von den Schöpfern der OWLE. Dazu kommt eine Weitwinkel-Makro Linsen Kombination, welche den sichtbaren Winkel der iPhone Kamera immens erhöht, ein kleines Mikrofon, das man nach Vorne ausrichten kann und ein Silikon Case, damit das iPhone auch in der Halterung fest sitzt. Ach ja… und ein kleines grünes Putztuch um die Linsen auch Staubfrei zu halten.
Auf die Weitwinkel Linse können nochmals 49mm Filter aufgesetzt werden (UV-Filter,Polarisationsfilter etc.).
Zusätzlich befindet sich an der obigen Seite ein Fotofuss für einen Blitz oder eine Lampe und an den Griffen jeweils ein Stativ-Gewinde an der oberen und eins an der unteren Seite, macht also insgesamt 4 Gewinde. Diese sind natürlich nicht nur für Stative, sondern werden zum Teil auch von Mikrofonen genutzt oder können über Adapter auch für Geräte mit Fotofuss genutzt werden um etwa ein Licht Seitlich der Kamera zu befestigen.
Insgesamt hat man also nun unzählige Möglichkeiten seine Video- und Fotoaufnahmen mit dem iPhone zu verbessern und aufzuwerten.

Durch die Halterung liegt das iPhone sehr gut in der Hand und kann wesentlich ruhiger gehalten werden. Das einzige Manko an der Sache ist, dass dieser Aluminium Block recht schwer ist. Wen das stört wird die kommende Composite Version des Bubo Modells sicher gelegen kommen, diese wird wohl aus Kunststoff bestehen und wird dann wohl um einiges leichter sein.

Ich persönlich bin durchaus zufrieden mit meiner OWLE, ich habe mir jetzt noch einen Polarisierungsfilter gekauft, der in den nächsten Tagen eintreffen sollte. Vergleichsbilder von mir findet ihr hier auf einer extra Seite.
Insgesamt finde ich die Farben der Bilder etwas satter wenn ich sie ohne Linsen mache und das Rauschen scheint auch geringer.

Ich werde die OWLE dieses Jahr mit zur gamescom nehmen und auch zur CeBit und werde ein paar Aufnahmen machen und Live-Streams starten.

24. Januar 2010 Testberichte